Benötigte Dokumente im Todesfall

 

Viele Angehörige haben es leider schon erlebt: Der Tod eines geliebten Menschen kostet sehr viel Energie. Dann einen klaren Gedanken zu fassen, fällt nicht leicht. Aber: Wichtige Entscheidungen müssen genau in dieser schweren Zeit getroffen werden. Für fast alle Formalitäten sind Originaldokumente des jetzt Verstorbenen zwingend erforderlich.

 

An dieser Stelle finden Sie eine Liste dieser Dokumente:

 

  • Personalausweis oder Reisepass des Verstorbenen

  • Standesamtliche Geburtsurkunde bei Minderjährigen und Ledigen

  • Familienbuch mit Heiratsurkunde

  • Bei Verwitweten: zusätzlich zur Heiratsurkunde die Sterbeurkunde des Ehegatten (Original)

  • Bei Geschiedenen: zusätzlich zur Heiratsurkunde ein rechtskräftiges Scheidungsurteil (Orginal)

  • Aktuelle Krankenkassenkarte

  • Rentenversicherungsnummer(n)

  • Versicherungspolicen (falls vorhanden einschließlich der letzten Beitragsnachweise für Lebens-, Sterbe- und Unfallversicherung)

  • Beitrags- bzw. Mitgliedsbücher inklusive Beitragsquittung von Verbänden, Vereinen und Organisationen, die Sterbegelder oder Hilfen gewähren bzw. bei denen Mitgliedschaften zu kündigen sind

  • Testament bzw. Hinterlegungsschein des Amtsgerichtes oder Notars

  • Bestattungsvorsorgevertrag (falls vorhanden)

  • Grabstellennachweis bei bestehendem Grab bzw. Familiengrab.

Sollte ein Teil dieser Dokumente nicht vorliegen bzw. nicht in der benötigten Amtssprache, so werden wir für Sie Originaldokumente beantragen, Übersetzungen in Auftrag geben oder Kontakt zu den entsprechenden Ämtern herstellen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Bestattungen Schmidtfranz GmbH Bickernstraße 156 - 45889 Gelsenkirchen Tel: 0209 85363